Impressionistische Malerei mit der Kamera

Durch spezielle experimentelle Techniken während des Belichtungsvorgangs beim Fotografieren entstehen meine Paintos:

Bilder der Fantasie zwischen Fotografie und Malerei, völlig ohne digitale Verfremdung!
Charakteristisch dafür ist eine Reduktion oder Verschiebung von Formen der Wirklichkeit: Struktur und Kontur befinden sich in einem Auflöseprozess.

Zur Darstellung kommt also nicht das Wahrgenommene, sondern der Wahrnehmungsprozess.

Dadurch subjektiviere ich das Gesehene und zeige eine individuelle Impression mit einer eigenen Ästhetik, die vom Betrachter ein Loslassen bisheriger Sehgewohnheiten erfordert… das kann einige Tage dauern!

Im Falle des Gelingens erschliessen sich völllig neue Sichtweisen und ungewohnte emotionale Zugänge beim aktiven Betrachten meiner Paintos… dadurch entsteht Freiraum für die eigene assoziative und kreative Fantasie und Emotion…

Viel Freude!
Gottfried Römer


Teilen
Facebooktwittergoogle_plusmail